Wissenswert

Lesenswerte Lektüre für Vermittler

VSH für Vermittler – Ein Leitfaden

Der Eintritt des Versicherungsfalls in der Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung – (k)ein Grund zur Panik?

Unser Leitfaden für Ihre betriebliche Sicherheit kostenlos zum runterladen.

Lesenswertes von der Hans John Versicherungsmakler GmbH

VSH für Vermittler – Ein Leitfaden zur wichtigsten Absicherung eines Vermittlers

Die Versicherungsbranche ist in Bewegung. Die Regulierung der Tätigkeit der Vermittler von Versicherungs- und Finanzprodukten nimmt auf nationaler und europäischer Ebene zu und wird durch die EU-Versicherungs­vertriebs­richtlinie neue Impulse erhalten. Neben der zunehmenden Regulierung Ihrer Tätigkeit als Vermittler bringt die langanhaltende Niedrigzinsphase auch unsere Partner auf Seiten der Versicherer und die Vermittlerbetriebe selbst unter stärkeren Kostendruck. Viele Vermittler verbreitern deshalb das Angebot an Produkten, die vermittelt werden. Diese Vermittlungstätigkeiten bedürfen oft auch einer Anpassung Ihrer Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung. Deshalb empfehlen wir als spezialisierter Makler eine regelmäßige Überprüfung des VSH-Schutzes. Gerne ist Ihnen unser ganzes Team von erfahrenen Spezialisten dabei behilflich, den notwendigen Schutz anzupassen.

Der Eintritt eines Schadenfalls kann beim Vermittler große Verunsicherung verursachen. Die Folgen einer gerichtlichen, aber auch schon die einer außergerichtlichen Auseinandersetzung zwischen Kunde und Vermittler können existenziell gefährdend werden. Damit Sie für einen solchen – hoffentlich nie eintretenden – Fall besser gerüstet sind, haben wir einen Leitfaden der wichtigsten Maßnahmen für Sie aufgelegt. Behalten Sie also die Ruhe, schauen Sie in unseren Leitfaden und rufen Sie uns an. Gemeinsam treffen wir dann die angemessenen Maßnahmen.

VSH Leitfaden

Auswirkungen von Abreden in Vertriebsvereinbarungen auf den Versicherungsschutz in der Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung

Im Zuge der Wohnimmobilienkreditrichtlinie legen Banken ihren Vertriebspartnern geänderte bzw. neue Vertriebsvereinbarungen vor, die die Immobiliardarlehensvermittler akzeptieren und unterzeichnen sollen.
In der Vergangenheit hat uns eine Vielzahl von Vermittlern solche Vertriebsvereinbarungen mit Banken vorgelegt. Hintergrund war, dass Bedenken zur Vereinbarkeit der darin enthaltenen Haftungsklauseln mit den Versicherungsbedingungen der Vermögensschaden-Haftpflichtversicherer bestanden. Unseres Erachtens waren diese Bedenken durchaus angebracht, bestand doch oftmals das Risiko einer Haftungsfalle bzw. einer nicht zu überbrückenden Deckungslücke.

Mit der nachfolgenden Betrachtung kann, darf und soll eine individuelle Rechtsberatung nicht ersetzt werden, da es stets auf den jeweiligen individuellen Wortlaut der Vereinbarung ankommt. Wir empfehlen daher dringend, bei Zweifelsfragen anwaltliche Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Versicherungstip - Spezial Recht